toxische Beziehung

14 Zeichen um eine toxische Beziehung zu erkennen

Toxische Beziehungen werden monumentale Brüche für Menschen, Familien und Arbeitsplätze verursachen, aber sie sind nicht unbedingt das Territorium der Schwachen, Unterdrückten oder Unsicheren. Starke, gesunde, unabhängige Menschen können sich im Griff einer toxischen Beziehung wiederfinden. Ebenso können sich Beziehungen, die gut zu beginnen scheinen, weil man so verliebt ist, in Schmerz und Anwaltskosten auflösen.

Beziehungen entwickeln sich, sie verändern sich und sie wachsen, manchmal stürzen sie ab und brennen. Wir wissen nie, wie die Dinge aussehen werden.

Die Liebe schickt uns in freudige Höhen, von denen wir nie herunterkommen wollen, aber dasselbe Herz, das uns in eine geliebte Euphorie schicken kann, kann uns in etwas Giftigeres bringen. Das heiße Streben nach Liebe kann blendend sein.

Was ist eine toxische Beziehung?

Eine toxische Beziehung kontaminiert Ihr Selbstwertgefühl, Ihr Glück und die Art, wie Sie sich selbst und die Welt sehen. Eine giftige Person wird durch das Leben schweben, mit einer Spur von gebrochenen Herzen, gebrochenen Beziehungen und gebrochenen Menschen hinter sich, aber giftige Beziehungen enden nicht unbedingt so, weil die Person, in die du dich verliebt hast, sich als giftig herausstellte.

Beziehungen können gesund beginnen, aber schlechte Gefühle, schlechte Geschichte oder langfristige ungedeckte Bedürfnisse können eitern, die Beziehung verschmutzen und die Menschen darin verändern. Es kann einfach und schnell passieren, und es kann den stärksten Menschen passieren.

Eine toxische Beziehung wird durch die Konsistenz, die Intensität und den Schaden definiert. Hier sind einige der Zeichen einer toxischen Beziehung:

1) Es fühlt sich schlecht an, die ganze Zeit.

Du schläfst hohl ein und wachst genauso schlecht auf. Du schaust dir andere Paare an, die ihre glückliche Paarsache machen und du fühlst den Stachel. Warum konnte diese Art von Liebe nicht für dich geschehen? Es kann, aber zuerst musst du den Weg für sie frei machen. Du musst daran arbeiten.

Eine Beziehung zu verlassen ist nie einfach, aber zu lange in einer toxischen Beziehung zu bleiben zeigt, dass jede Stärke, Mut und Vertrauen in dir fast gestorben ist. Wenn das passiert, sitzt du fest.

2) Du vermeidest zu sagen, was du brauchst, weil es einfach nicht wahrgenommen wird

Wir alle haben wichtige Bedürfnisse in Beziehungen. Einige der großen sind Verbindung, Bestätigung, Wertschätzung, Liebe, Sex, Zuneigung. Wenn diese Bedürfnisse verspottet oder ignoriert werden, wird die Leere dieses unerfüllten Bedürfnisses wie eine alte Kirchenglocke schreien. Wenn deine Versuche, darüber zu sprechen, was du brauchst, in einem Kampf enden, dann ist es Zeit festzustellen, dass du in einer toxischen Beziehung geraten bist.

3) Es gibt keine Anstrengung

Auf einer Tanzfläche zu stehen, macht einen nicht zu einem Tänzer, und physisch in einer Beziehung präsent zu sein, bedeutet nicht, dass in dieser Beziehung investiert wird. Dinge getrennt zu tun ist manchmal gesund, aber wie bei allen gesunden Dingen ist zu viel zu viel.

 Wenn es keine Mühe gibt, dich zu lieben, Zeit mit dir zu verbringen, die Dinge zu teilen, die für dich wichtig sind, hört die Beziehung auf zu geben und beginnt, zu viel zu nehmen. So entwickelt sich die Entfernung zwischen den Liebhaber und dann ist nichts mehr los. Hier muss jeder etwas von sich geben, nicht nur vom anderen nehmen. Geben und nehmen schaffen das Gleichgewicht in einer Beziehung.

4) Die ganze Arbeit, Liebe, Kompromiss kommt von dir

Niemand kann eine Beziehung zusammenhalten, wenn er der Einzige ist, der die ganze Arbeit macht. Es ist einsam und es ist anstrengend. Wenn du nicht in der Lage bist, die Beziehung zu verlassen, gib nur, was du geben muss, aber nicht mehr als das. Denk nicht, dass du die Dinge nur besser machen kannst, wenn du dich hart anstrengst, hart arbeitest, viel redest oder viel tust.

5) Wenn „Nein" ein schmutziges Wort ist

‘Nein’ ist ein wichtiges Wort in jeder Beziehung. Streichen Sie es nicht aus Ihrem Vokabular, auch nicht im Namen der Liebe – vor allem nicht im Namen der Liebe. Gesunde Beziehungen brauchen Kompromisse, aber sie respektieren auch die Bedürfnisse und Wünsche beider Menschen.

Zu kommunizieren, was Sie wollen, ist für Sie und die Beziehung genauso wichtig wie zu kommunizieren, was Sie nicht wollen. Finden Sie Ihr „Nein“, polieren Sie es und wissen Sie wo die Grenze ist, also wie, wann und wo  Sie es sagen. Ein liebender Partner wird respektieren, dass Sie nicht mit allem einverstanden sind.

6) Lasse mich dir zeigen, wie falsch du liegst

Eines der glorreichen Dinge am Menschsein ist, dass Fehler machen Teil dessen ist, was wir tun. So lernen wir, wie wir wachsen und wie wir die Menschen finden, die uns nicht verdienen. Selbst die liebevollsten, engagiertesten Partner werden manchmal verletzende, dumme Dinge tun. Wenn diese Dinge immer wieder angesprochen werden, werden sie langsam die gesündeste Beziehung töten und halten die Schuldige Person klein.

Toxische Partner konzentrieren sich auf deine Schwächen. Hier brauchst du einen Schub Selbstbewusstsein um dagegen zu halten. Hier musst du an dich glauben und zeigen, dass du nicht dumm bist.

7) Es gibt einen Kampf und du bist auf dich allein gestellt

Sie und Ihr Partner sind ein Team. Sie müssen wissen, dass was auch immer passiert, Sie sich gegenseitig den Rücken zukehren, zumindest öffentlich. In gesunden Beziehungen, wenn die Welt beginnt Steine zu werfen, kommt das Paar zusammen und schafft ein Felsplateau.

Toxische Beziehungen zeigen oft eine Person allein, wenn es um öffentliche Schwierigkeiten geht. In ähnlicher Weise wird das Paar, wenn es von außerhalb der Beziehung versucht wird, sich zu teilen und zu erobern, so leicht geteilt und erobert, als wären sie nie zusammen gewesen.

8) Physischer und/oder verbaler Missbrauch.

Hier ist es klar, braucht man nicht zu viel dazu zu sagen.

9) Nichts wird gelöst

Jede Beziehung wird ihre Probleme haben. In einer toxischen Beziehung wird nichts durchgearbeitet, weil jeder Konflikt in einem Streit endet. Es gibt kein Vertrauen, dass die andere Person die Fähigkeit haben wird, mit dem Problem in einer Weise umzugehen. Wenn dies geschieht, Bedürfnisse werden begraben, und in einer Beziehung, unerfüllte Bedürfnisse immer Ressentiments ernähren.

10) Wodurch du immer durchgehst, gehe ich das Schlimmeres durch

In einer gesunden Beziehung brauchen beide Menschen ihre Chance, der unterstützte und der Unterstützer zu sein. In einer giftigen Beziehung, selbst wenn Sie derjenige sind, der Unterstützung braucht, wird der Fokus immer auf der anderen Person liegen.

11) Privatsphäre? Welche Privatsphäre?

Jeder verdient ein gewisses Maß an Privatsphäre und gesunde Beziehungen können darauf vertrauen, dass dies nicht missbraucht wird. Wenn Ihr Partner ständig durch Ihre Quittungen, Telefonrechnungen, SMS-Nachrichten geht, zeigt dies eine toxische Ebene der Kontrolle. Es ist erniedrigend. Du bist erwachsen und brauchst keine ständige Aufsicht.

12) Lügen

Lügen und betrügen löst das Vertrauen auf, als wäre es nie da gewesen. Wenn Vertrauen einmal so weit weg ist, ist es schwer, es zurückzubekommen. Es mag in Momenten oder Tagen wiederkommen, aber es ist wahrscheinlich, dass es sich immer zerbrechlich anfühlt – nur auf die falsche Bewegung wartend. Eine Beziehung ohne Vertrauen kann aus starken, gesunden Menschen etwas machen, was sie nicht von Natur aus sind – unsicher, eifersüchtig und misstrauisch.

Die Toxizität liegt in der langsamen Erosion des Vertrauens. Manchmal kann der ganze Kampf auf der Welt das Vertrauen nicht reparieren, wenn es schlecht gebrochen ist.

13) Große Entscheidungen sind für wichtige Menschen, und klar, Sie sind nicht einer von ihnen

Wenn Sie Ihr Leben mit jemandem teilen, ist es entscheidend, dass Sie ein Mitspracherecht bei den Entscheidungen haben, die Sie beeinflussen werden. Die Meinungen und Gefühle Ihres Partners werden immer wichtig sein, genau wie Ihre.

Ihre Stimme ist eine wichtige. Ein liebender Partner im Rahmen einer gesunden Beziehung wird Ihre Gedanken und Meinungen schätzen, nicht so tun, als ob sie nicht existieren oder davon ausgehen, dass ihre wichtiger sind.

14) Kontrolle ohne es zu wissen

Sie zu kritisieren, Sie zu beschuldigen, Sie verbieten mit Leuten zu reden, die Sie “nicht sollten”, absichtlich Freunde oder Familie dazu zu bringen, Sie zu beleidigen , wenn Sie zu Besuch sind, Sie zu bestrafen, einen Bericht über Ihre Handlungen und Gespräche zu verlangen etc…All dies sind offensichtlich Beispiele für kontrollierendes Verhalten.

Ich denke, ich könnte in einer toxischen Beziehung sein. Was jetzt?

Wenn es giftig ist, ist es Zeit Sachen zu verändern, zu gehen oder eine sehr große Wand aufzustellen. Seien Sie klar, wo die Beziehung beginnt und wo Sie Endet. Halten Sie Ihre Distanz emotional. Suchen Sie nach den Mustern und suchen Sie nach den Auslösern. Achten Sie dann darauf, was in Ordnung ist und was nicht. Vor allem aber sollten Sie  wissen, dass Sie stark, vollständig und vital sind. Glauben Sie an sich.

Hole dir jetzt das kostenlose E-book „7 Effektive Strategien, die deine Beziehung retten

Fazit

Es gibt viele Gründe, warum man in einer toxischen Beziehung enden könnte.

Manchmal wächst die Toxizität und blendet dich und wenn du merkst, dass es zu spät ist – die Kosten des Verlassens könnten sich zu hoch anfühlen oder es gibt begrenzte Möglichkeiten.

Toxizität in jeder Beziehung macht keinen Sinn. In einem Versuch, es sinnvoll zu machen, könnten Sie Geschichte, Umstand oder Ihr eigenes Verhalten verantwortlich machen. Die Wahrheit ist, dass nichts davon von Bedeutung ist. Es spielt keine Rolle, woher die Toxizität kommt oder der Grund dafür, dass sie da ist.

Liebe und Glück gehen nicht immer zusammen. Die Welt würde viel glatter laufen, wenn sie es täte, aber es passiert einfach nicht so. Liebe kann manchmal ein schmutziger kleiner Lügner sein. So kann Verpflichtung.

Eine toxische Beziehung ist ein Gift, das dich jeden Tag immer mehr tötet. Aber bevor du deine Beziehung auflöst, versuche es sie zu retten. Hole dir jetzt das kostenlose E-book „7 Effektive Strategien, die deine Beziehung retten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.